Meine Meisterprüfung habe ich im Oktober 2009 abgelegt und begann bereits im Dezember als Filialleiter bei auric. Das Vertrauen, das auric in mich als jungen Meister gesetzt hat, war eine tolle Chance für mich. Es ist klasse, dass ich eigenverantwortlich arbeiten kann, aber trotzdem nie alleine bin und bei Fragen von allen Seiten unterstützt werde. Meine Motivation: Der tägliche Umgang mit Menschen macht mir sehr viel Spaß. Bei guter Arbeit erhält man sofort ein gutes Feedback. Die Freude im Gesicht eines zufriedenen Kunden zu sehen ist der größte Dank, denn man weiß, dass man helfen konnte.

Seit 2001 bin ich Hörgeräteakustiker-meister und seit 2007 arbeite ich als Filialleiter für auric. Damals bin ich von einem anderen Filialisten gewechselt. Grund: das super tolle Betriebsklima im Unternehmen und die Möglichkeit zur kontinuierlichen Weiterbildung. Meine Motivation: Es macht mir wahnsinnig viel Spaß, Schwerhörige zurück ins aktive gesellschaftliche Leben zu bringen, denn schlechtes Hören macht einsam und mit einem Hörgerät fällt das nicht auf.


Als gelernter Hörgeräteakustiker habe ich 2008/2009 meinen Meister gemacht und bin bei auric als Filialleiter eingestiegen. Die freundliche Arbeitsatmosphäre und die technisch hochwertig ausgestatteten Betriebsstätten haben mich sofort überzeugt. Doch besonders gereizt hat mich die in Deutschland einmalige und exklusive Möglichkeit der Nachsorge von Cochlea-Implantaten. Meine Motivation: Es ist jedesmal aufs Neue schön zu erleben, wie glücklich Menschen sind, wenn sie wieder alles hören können.